Elterninitiative

Die Zusammenarbeit mit den Eltern

Elterninitiative – Vom Geben und Nehmen
Eine Kindertagesstätte, die als Elterninitiative geführt wird, ist ein bisschen anders. Alle Eltern haben mehr Rechte – aber auch mehr Pflichten. Dies bedeutet, dass die Eltern einige Dinge selbst in die Hand nehmen müssen.
Elternmitarbeit und Engagement gehören somit zum Selbstverständnis unserer Kita. Deshalb ist eine intensive Zusammenarbeit von Eltern und ErzieherInnen von besonderer Bedeutung. Wobei wir natürlich versuchen, die verpflichtenden Aufgaben für unsere Eltern so gering wie möglich zu halten.

Zu den Aufgaben der Eltern gehören:

  • die Pflege unseres Außengeländes zweimal im Jahr
  • die Mitorganisation des Sommerfestes
  • die unregelmäßige Übernahme von Einkäufen
  • die zeitweise Verantwortung für eine bestimmte Aufgabe, z. B. Vorstand, Elternrat, Schatzmeister
  • die Teilnahme an den Festen (Sommerfest, St. Martins-Umzug, Weihnachtsfest, ...)

Wer Spaß daran hat, kann in Absprache mit dem ErzieherInnen-Team in Form von Projekten ergänzende Angebote (Waldnachmittage, Musik, Basteln usw.) mit den Kindern durchführen.

Ideen sind jederzeit willkommen und können in der Mitgliederversammlung oder an Elternabenden diskutiert und verabschiedet werden. Der Elternabend bietet die Möglichkeit, sich mit den ErzieherInnen und den Eltern auszutauschen. Das Team berichtet über die Entwicklung der Gruppe, Termine und Organisatorisches. Die Eltern können Wünsche äußern, neue Ideen diskutieren und alles loswerden, was sie bezüglich der Kinder oder Tagesstätte auf dem Herzen haben.